Anmeldung

  1.  Anmeldung: Online-Anmeldeformular

ODER 

Anmeldeformular runterladen, in Blockschrift ausfüllen, unterschreiben, eingescannt mailen (office(at)bapob.org), faxen (030/ 398 492 11) oder zuschicken:

bapob e.v.
Im Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4 – Briefkasten 50
D-10405 Berlin

Die Kolleg*innen des entsprechenden Projektes werden sich dann bei dir melden.

2. Teilnahmebeitrag überweisen: Nachdem unsere Kolleg*innen deine Anmeldung bestätigt haben, ist der Teilnahmebeitrag zu überweisen.

bapob e.V.

bank für sozialwirtschaft

IBAN: DE54 1002 0500 0003 3937 00

BIC: BFS WDE 33 BER

Verwendungszweck: „Teilnahmebeitrag IB/FB …-…“ und dein Name

Oder direkt online überweisen (auf „Eigener Verwendungszweck“ klicken und Angaben einfügen).

Anmeldebedingungen

  • Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 100 € auf das Konto des bapob e.V. fällig (mit dem Verwendungszweck „Teilnahmebeitrag IB/FB …-…“ ).
  • Der Restbetrag muss spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn bezahlt werden.
  • Erscheint ein*e Teilnehmer*in ohne vorherige Abmeldung nicht zum Seminar, besteht kein Rückzahlungsanspruch und der gesamte Betrag ist fällig.
  • Tritt ein*e Teilnehmer*in
    • bis 4 Wochen vor Seminarbeginn von der Teilnahme zurück, wird der Teilnahmebeitrag abzüglich 50€ Verwaltungsgebühr zurückgezahlt.
    • innerhalb von 4 Wochen vor Seminarbeginn zurück, wird die Hälfte des Teilnahmebeitrags fällig und zahlbar; der Restbetrag wird zurückgezahlt.
    • innerhalb 1 Woche vor Seminarbeginn zurück, wird der gesamte Teilnahmebeitrag fällig und zahlbar. Im Krankheitsfall wird bei Vorlage eines ärztlichen Attests die Hälfte des Teilnahmebeitrages erstattet. Eine Ausnahme von dieser Regelung gilt im Falle der Anmeldung eines „Ersatzteilnehmenden“. Die Verwaltungsgebühren von 50€ werden dennoch fällig.)
  • Sollte das Seminar von unserer Seite abgesagt werden, wird der gesamte Teilnahmebeitrag zurückgezahlt.
  • Fahrtkosten werden gegen Vorlage der Rechnung und des Tickets (Boardingpass) auf Basis der Förderpauschale (DFJW, Jugend in Aktion,…) zurückerstattet.