Mitglieder

Bertille Kapela
Interkulturelle Teamerin aus Paris in Berlin. Beim bapob seit 2013. Ich interessiere mich sehr für Freiwilligendienste im In- und Ausland, im Kontext von Deutschland, Frankreich und Europa. Bei Projekten rund um das Thema Engagement, ob künstlerisch, politisch oder sozial, bin ich immer dabei!

bertillekapela[at]bapob.org
Anne-Katrin Weise
Diplomiert wurde ich 2011 als Techniksoziologin, gearbeitet habe ich bisher immer wieder in Projekten des Umweltbereiches und der Umweltsoziologie in Vereinen oder an der Universität – stelle mich deshalb lieber als Umweltsoziologin vor. Die letzten Jahre habe ich mit verschiedenen Auslandsaufenthalten in Spanien und Frankreich und immer wieder mit verschiedenen Projekten im internationalen und pädagogischen Bereich verbracht. Seit 2009 engagiere ich mich in der politischen Jugendarbeit mit Flüchtlingen in der Westsahara; Über diese Umwege bin ich 2012 beim bapob angekommen. Hier arbeite ich als Teamerin, Sprachanimateurin und -mittlerin in Jugendprojekten zu Themen wie Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit und bin offen für alles weitere, was kommen wird.

anneweise(at)bapob.org
Mirco M. Heller
bapob seit 2009. teamer, fortbilder, gruppendolmetscher und sprachanimateur (dfjw). themen: mensch zu mensch-gesellschaft(en)-stadt-natur-vergangenheit-gegenwart-zukunft, sozialpädagogik und -arbeit.
*رحم ألله من تعلم و علم*
mircomheller(at)bapob.org
Simon Klippert
Geboren im Ruhrpott, gestrandet in Berlin. Dazwischen unterwegs auf französischen Inseln, lateinamerikanischen Pfaden und afrikanischen Fahrradwegen. Sprache und Mobilität. HipHop und Migration. Identität und Postkolonialismus. Und Neukölln. Studium der Interkulturellen Kommunikation. Master of Education. Deutschlehrer und Jugendbegegner. Seit 2010 auch für und mit dem bapob.

simonklippert(at)bapob.org
Karin Reindlmeier
Ich bin Pädagogin und Ethnologin M.A. und arbeite seit 1997 freiberuflich in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung.Meine Schwerpunkte sind kreative Konfliktbearbeitung, antirassistische Bildungsarbeit und internationale Jugendarbeit.Ich arbeite dabei vor allem mit MultiplikatorInnen aus diesen Arbeitsfeldern und biete neben Fortbildungen auch Workshops zur Praxisreflexion an.Wichtig ist mir bei all dem, dass die konzeptionelle Arbeit nicht zu kurz kommt und ich zusammen mit anderen immer wieder neue Ideen entwickeln und umsetzen kann.Beim bapob bin ich seit 2007 und bin gespannt auf zukünftige gemeinsame Projekte!

karinreindlmeier(at)bapob.org
Kerrin van Bergen

kerrinvanbergen(at)bapob.org
Louise Michel
Als ich zum ersten Mal bei einer internationalen Begegnung teilgenommen habe, fand ich es einen sehr schönen Rahmen, um Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen und neue Perspektiven zu eröffnen. Internationale Begegnungen haben auch für mich neue Perspektiven eröffnet und ich bin von Toulouse nach Berlin gekommen. Seit 2010 bin ich im bapob als Teamerin, Gruppendolmetscherin und Fortbilderin aktiv. Dabei führe ich vor allem Projekte zu den Themen Gender & Antidiskriminierung, Wohnunglosigkeit & Prekarität und Partizipation & Empowerment mit Jugendlichen und Erwachsenen durch. Studiert habe ich Soziologie mit den Schwerpunkten Gender und Sozialpolitik.

louisemichel(at)bapob.org
Marlene Rudloff

marlenerudloff(at)bapob.org
Johanna Scharf
Beim bapob bin sich seit 1994, außerdem magistra (M.A.) in Lateinamerikanistik und Französisch. In erster Linie organisiere und leite ich internationale Fortbildungen und Jugendbegegnungen; nebenbei im Inland Seminare der politischen Bildung. Meine Schwerpunkte sind zur Zeit Theaterprojekte mit Brasilien, Argentinien, Italien und Frankreich; ich habe aber auch sehr bereichernde Erfahrungen mit Gruppen aus vielen anderen Ländern und unterschiedlichen Methoden gemacht – und bin diesbezüglich weiter neugierig. In unseren Seminaren thematisieren wir Machtverhältnisse und Möglichkeiten der Selbstbestimmung, neue und andere Inhalte sind immer willkommen. Pilotprojekte oder solche mit experimentellem Charakter reizen mich besonders.Freiberuflich arbeite ich erstens als Trainerin, zweitens als Dolmetscherin für deutsch, französisch, italienisch, englisch, spanisch und portugiesisch.Meine beiden Kinder (Tochter s.o.) teilen meine Begeisterung für internationale Begegnungen.

johannascharf(at)bapob.org
Daniel Roques

"Éducateur Spécialisé" (franz. Sozial-/Heilpädagoge)
2001-2007: Streetworker in einer Großwohnsiedlung von Toulouse,
bapob-Partner (ab 2005)
2007-2015: aktives bapob-Mitglied, Jugendleiter, Gruppendolmetscher,
Sprachanimateur, Fortbilder, interkultureller Berater dt-fr.
Jugendbegegnungen

...zurzeit auf der Suche...

danielroques(at)bapob.org
Franziska Albrecht
Ich bin Theaterwissenschaftlerin aus Berlin. Seit 1998 arbeite ich freiberuflich als interkulturelle Trainerin. Ich bin auch Dolmetscherin und Übersetzerin für Deutsch und Französisch.Seit 2008 bin ich aktives Mitglied des bapob. Ich leite vor allem deutsch-französische Fortbildungen sowie trinationale Projekte mit Marokko und Mazedonien.Warum mach’ick dit? Weil jede Gruppe und somit jede Begegnung einzigartig ist!

franziskaalbrecht(at)bapob.org
Alpa Welsch
Nach meiner Ausbildung zum Theaterpädagoge BuT habe ich an der École Lassâad in Brüssel Körpertheater gelernt. Seit meiner Zeit in Belgien arbeite ich als Freiberufler in deutsch-französischen und internationalen Jugendbegegnungen. Sehr gerne mit künstlerischen Methoden, aber auch als Sprachanimateur und Dolmetscher. Inhaltlich beschäftigen mich die Bereiche Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit. Dabei liegen mir die Themen Gender & Identität sowie Ableismus, Gehörlosenkultur & Gebärdensprache besonders am Herzen. Bei Seminaren ist mir wichtig, Jugendlichen echte Möglichkeiten der Mitgestaltung anzubieten, um einen Kontrast zu der häufigen Erfahrung von Machtlosigkeit im schulischen Kontext zu schaffen. Für die Zukunft habe ich Lust, den Raum „Stadt“ für pädagogische und künstlerische Arbeit weiter zu erforschen.

alpawelsch(at)bapob.org